Tischtennis Schul-Olympics in Lustenau

Mag. Andreas Linder

Vom 20. bis 22. April fanden in Lustenau (Vbg. die Tischtennismeisterschaften der Schulen statt. Hier trafen die Landessieger der einzelnen Bundesländer aufeinander, um den österreichischen Landesmeistertitel im Tischtennis-Schulsport der Unterstufen auszuspielen.
Der Landesmeistertitel wird hierbei in 3 Kategorien ausgespielt:
  • Buben ohne Verband
  • Buben mit Verband
  • Mädchen ohne Verband
 
Wir das De La Salle Gymnasium durften hierbei das Bundesland Wien gleich in 2 Bewerben vertreten. Jenem der verbandslosen Burschen sowie jenem der Buben mit Vereinszugehörigkeit.
Bei den Mädchen ohne Verband gewann die Pichelmayergasse die Wiener-Meisterschaft und durfte somit nach Lustenau fahren.
 
Das Team mit Vitus Fath, Antonio del Frate, Joseph Haas und Alexander Haller startete im Bewerb ohne Vereinszugehörigkeit und konnte sich in den Vorrundenspielen klar mit 5:1 gegen den steirischen Landessieger sowie mit 5:0 gegen die MS Schwarzach aus Vorarlberg durchsetzen. Mit einem weiteren klaren 5:0 Erfolg im Kreuzspiel gegen den Landesmeister aus Salzburg fixierten wir den Finaleinzug.
Im Finale ging es ein weiteres Mal gegen die MS Schwarzach, die sich als Gruppenzweiter den Aufstieg schafften und sich im Kreuzspiel durchsetzen konnten.
Unsere Burschen blieben konzentriert, gewannen alle knappen Partien, (einige über 5-Sätze) und konnten sich wieder mit 5:0 durchsetzen und den Schul-Olympics Titel nach Wien Strebersdorf holen.
 
Im Bewerb der Verbandsspieler starteten Matteo Fath, Hermes Pock, Raffael Vucic und Maximilian Rernböck für das De La Salle Gymnasium.
In diesem Bewerb war das Niveau äußerst hoch, da auch Spieler aus Tischtennisvereinen startberechtigt waren. Unsere Buben, von denen keiner in einem Verein spielt, verkauften sich äußerst tapfer und konnten Platz 4 von insgesamt 5 Mannschaften erreichen.

Zurück

© 2022 Schulverein De La Salle
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website anonymisiert zu analysieren und so die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und sicherzustellen. Zudem binden wir YouTube und Google Maps ein. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close